Hausmittel gegen Fruchtfliegen

Schnell, einfach, bequem und in der Regel auch sehr effektiv ist es, Insekten mithilfe von Insektenspray zu vernichten. Die Sprühdose, die es mittlerweile in jedem Supermarkt zukaufen gibt, hat allerdings einen großen Nachteil: Ihr Inhalt macht nicht nur Fliegen, Fruchtfliegen und anderen Insekten den Garaus, sondern es ist auch für Menschen und Haustiere gesundheitsschädlich.

Deshalb sollten Sie, wenn es nicht unbedingt sein muss, auf Chemie verzichten. Gerade die kleinen Fruchtfliegen lassen sich mit einer Vielzahl ganz natürlicher Hausmittel sehr gut anlocken und anschließend entsorgen. Da nicht jede Obstfliegenart die gleichen Vorlieben aufweist, sollten Sie nach dem ersten Fehlversuch nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Haben Sie Geduld und starten Sie mit einem anderen Hausmittel einen neuen Versuch.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen in der Küche

Um der Obstfliegenplage in Ihrer Küche Herr zu werden, ist es wichtig, dass Sie zuerst die Ursache ausmachen und beseitigen. Danach ist es ein Leichtes, auch die Fruchtfliegen loszuwerden.

  • Obst: Der Grund für die Fliegeninvasion kann ein einfacher Obstkorb sein, in dem eine leicht angefaulte Frucht liegt. Oft ist eine faule Stelle auf den ersten Blick nicht erkennbar. Befühlen und betrachten Sie die Früchte genau, um festzustellen, ob das Obst noch in Ordnung ist.
  • Leergut: Auch eine leere Bierflasche, die zur Mitnahme in den Getränkemarkt auf dem Küchenfußboden bereitsteht, kann der Auslöser für den Fliegenbefall sein. Verschließen Sie also, wenn möglich, auch die leeren Bierflaschen. Sind die Flaschen nicht wiederverschließbar, sollten sie so schnell wie möglich aus der Küche entfernt werden.
  • Biomüll: Wenn der Deckel Ihres Biomülleimers nicht gut sitzt, werden die kleinen Fruchtfliegen durch die verbleibende Öffnung ebenfalls angelockt. Verwenden Sie nur Biomülleimer mit gut schließendem Deckel und leeren Sie den Eimer so oft, wie möglich aus.

Wenn Sie die Ursache behoben haben, beseitigen Sie die lästigen Fruchtfliegen, die auf Nahrungssuche Ihre Wohnung durchstreifen. Das wirksamste Hausmittel ist eine Fruchtfliegenfalle. Diese kann mit einfachen Mitteln selber gebastelt und bestückt werden (siehe Fruchtfliegenfalle selber machen). Wenn Sie selbst Hand anlegen, ist die Fliegenfalle nicht nur preisgünstiger, sondern häufig auch effektiver, als eine gekaufte.

Als Köder verwenden Sie entweder Apfelessig oder Balsamico Essig. Beide Essigsorten können Sie zusätzlich mit Cola oder süßem Fruchtsaft mischen, um Ihr Lockmittel für die Fruchtfliegen noch attraktiver zu machen. Ebenfalls unabdinglich für Ihre Falle ist ein Spritzer Spülmittel.

Fruchtfliege

Hausmittel gegen Fruchtfliegen ohne Essig

Fruchtfliegen lieben nicht nur süß, sondern auch sauer. Am besten schmeckt ihnen eine Mischung aus dem Hausmittel Essig und etwas Süßem. Deswegen dient Essig bei vielen hausgemachten Fliegenfallen als Lockmittelzusatz. Leider hat die Würzflüssigkeit aber einen großen Nachteil: Die menschliche Nase ist vom Essiggeruch oft nicht besonders angetan.

Vielen Menschen ist es zuwider eine nach Essig riechende Flüssigkeit als Köder für die Obstfliegenfalle einzusetzen. Glücklicherweise gibt es jedoch auch zu diesem Hausmittel Alternativen.

  1. Hefe und Zucker: Ebenso wirkungsvoll ist eine Lösung aus Hefe und Zucker. Das heißt, Sie bestücken Ihre Fliegenfalle mit einem Gemisch aus Hefe, Zucker und Wasser, dem Sie wieder einen Spritzer Spülmittel hinzufügen. Das Spülmittel ist wichtig, da die Fruchtfliegen so leicht sind, dass sie vom Wasser getragen werden. Durch das Spülmittel verringert sich die Oberflächenspannung des Wassers und die Fliege geht unter und ertrinkt.
  2. Früchte: Eine weitere Möglichkeit dem Essiggeruch zu entgehen, ist das Bestücken der Obstfliegenfalle mit halben Früchten. Legen Sie das aufgeschnittene Obst mit der Schnittfläche nach oben in die Fliegenfalle. Auf diese Weise werden die Fruchtfliegen vom Obstgeruch angelockt und fliegen in die Falle, aus der sie nicht mehr entweichen können.
  3. Staubsauger: Wenn Sie keine Fliegenfalle aufstellen möchten, saugen Sie die kleinen Insekten einfach weg. Am besten gelingt Ihnen das, wenn Sie den Aufsatz des Staubsaugers abnehmen und die Fruchtfliegen nur mit dem Rohr einsaugen.
  4. Fleischfressende Pflanze: Letztendlich kann auch eine fleischfressende Pflanze als spannende Zusatzwaffe betrachtet werden. Das Fettkraut beispielsweise lockt Fruchtfliegen durch seinen süßen Duftstoff an und vertilgt sie. Da die karnivoren Pflanzen nicht mehr als zwei Insekten wöchentlich verzehren können, dürfen sie zwar nicht als effektives Hausmittel angesehen werden, aber eine interessante Waffe stellen sie dar.
  5. Hier finden Sie weitere Tipps: Fruchtfliegen bekämpfen

Hausmittel gegen Fruchtfliegen mit Essig

Wie einer ihrer vielzähligen Namen andeutet, lieben Essigfliegen Essig. Dabei bevorzugen sie einen Essig mit Fruchtgeschmack, wie den Apfelessig oder einen Essig mit leicht süßlicher Note, wie sie der Balsamico Essig mitbringt. Sie können Fruchtfliegen auch mit teurem Himbeeressig verwöhnen oder mit selbstgemachtem Holunderessig in die Falle locken.

Wichtig ist, dass Sie bei der Bestückung Ihrer Obstfliegenfalle den verwendeten Essig mit einer süßen Flüssigkeit vermischen. Dazu eignen sich Fruchtsäfte ebenso, wie Zuckerwasser oder Limonade. Den kleinen Spritzer Spülwasser dürfen Sie nicht vergessen, er sollte aber nicht hervorschmecken. Folgende Hausmittel Mischungen mit Essig sind für Ihre Fliegenfalle möglich:

  • 50 Milliliter Apfelsaft, ein Esslöffel Apfelessig und ein Spritzer Spülmittel.
  • 50 Milliliter Cola, ein Esslöffel Apfelessig und ein Spritzer Spülmittel.
  • Wenn Sie weder Saft noch Limonade im Haus haben, mischen Sie den Esslöffel Apfelessig mit einem Spritzer Spülmittel und lösen in 50 ml Wasser einen Esslöffel Zucker auf. Das Zuckerwasser rühren Sie ebenfalls unter den Essig.
  • Statt mit Apfelessig können Sie Apfelsaft, Cola oder Zuckerwasser auch mit Balsamico Essig oder einem anderen fruchtigen Essig vermischen und nach Zugabe von etwas Spülmittel in der Fruchtfliegenfalle einsetzen.
  • Ein Schnapsglas voll Weißwein gemischt mit ein paar Tropfen Obstessig und einem Tropfen Spülmittel eignet sich ebenfalls als Köder für eine Obstfliegenfalle.
  • Alternativ zum Fruchtsaft können Sie auch aufgeschnittene Fruchthälften auf den essigbedeckten Boden einer Schüssel legen. Verschließen Sie die Schüssel mit einer Klarsichtfolie, in die Sie mit einer dicken Nadel Löcher gestochen haben. Die Fruchtfliegen können dann über die Löcher in die Falle gelangen, finden aber nicht mehr heraus.

Weitere Hausmittel Tipps gegen Fruchtfliegen

Klebefallen: Selbstverständlich funktionieren auch die altbewährten Klebefallen, die als Streifen von der Decke hängen, nicht nur gegen Stubenfliegen, sondern können auch erfolgreich gegen Fruchtfliegen zum Einsatz kommen. Allerdings sieht der mit toten Insekten bestückte Klebestreifen, den Sie in jedem Fachhandel billig erstehen können, nicht appetitlich aus.

Sekt oder Bier: Alternativ können Sie den Fruchtfliegen auch einen luxuriösen Tod in einer Schale, gefüllt mit Champagner oder Sekt gönnen. Das spritzige, alkoholische Getränk lockt Obstfliegen ebenfalls an. Am besten spannen Sie eine Klarsichtfolie über die Schale, versehen die Folie mit kleinen Löchern und warten dann einfach, bis sich die Insekten in Ihre Falle verirrt haben. Der Biertrinker kann den Sekt mit einem Rest Bier ersetzen.

Gebissreiniger: Angeblich lassen sich Fruchtfliegen selbst mit Gebissreiniger vertreiben. Dazu müssen Sie zwei Brausetabletten in etwas Wasser auflösen und den Insekten in einer Schale als Nascherei anbieten.

Olivenkraut: Und zu guter Letzt können Sie auch mit Olivenkraut (Santolina viridis) die kleinen Plagegeister in die Flucht schlagen. Hängen Sie dazu ein paar Säckchen mit getrocknetem Olivenkraut oder einen Trockenstrauß des Krautes in der Küche auf. Weil Fruchtfliegen diesen Geruch nicht mögen, werden Sie fernbleiben.