Kaffeesatz gegen Ameisen

Ob im Haus oder Garten, Kaffeesatz ist ein hervorragendes Hausmittel gegen Ameisen. Es fügt weder der Umwelt noch den Tieren Schaden zu. Ähnlich wie bei Essig ist den Ameisen nur der Geruch zuwider und sie verschwinden.

Sie können Kaffeesatz auch für den Rasen und im Hochbeet anwenden. Neben Kaffeesatz eignet sich auch Kaffeepulver für die Ameisenbekämpfung. Falls sie keinen Kaffee im Haushalt haben, fragen Sie einfach ihre Nachbarn, nach deren benutzten Kaffeefiltern.

So wirkt Kaffeesatz gegen Ameisen

Ameisen orientieren sich durch Gerüche und hinterlassen eigene Duftspuren, um in ihr Nest zurückzufinden. Sie sind empfindlich starken Gerüchen gegenüber, wie zum Beispiel der Kaffee ihn verströmt. Denn er überlagert andere Gerüche und die Insekten verlieren die Orientierung.

Auch finden Ameisen nicht mehr in Ihr Nest zurück, wenn es mit Kaffeesatz verschlossen wurde. Durch den starken Geruch werden die von den Insekten hinterlassen Duftspuren komplett ausgelöscht. Die Krabbler müssen sich ein anderes, neues Nest suchen.

Essig gegen Ameisen

Ähnlich wie der Essig, setzt der Kaffee auf den empfindlichen Geruchssinn der Ameisen, der für Ihre Orientierung wichtig ist. Dabei tut er den Insekten nichts zuleide, er vertreibt sie lediglich. Im Gegensatz zum Essig ist Kaffeesatz aber nicht schädlich für die Umwelt.

Im Gegenteil dient er sogar Pflanzen, welche einen sauren Boden bevorzugen, als natürlicher Dünger. Dazu muss er einfach nur unter die Erde gemischt, nicht aufgestreut, werden. Anderen Pflanzen kann er rund ums Beet angeordnet als Barriere, gegen Ameisen wie auch Schnecken, dienen.

Ameisen

Sie können Kaffeesatz wie auch Kaffeepulver verwenden. Dennoch müssen Sie kein teures Kaffeepulver verschwenden, denn der Satz des frisch aufgebrühten Kaffees tut es genauso. Bevor Sie ihn gegen Ameisen einsetzen können, müssen sie ihn lediglich trocknen.

Kaffeesatz schimmelt sehr schnell, weswegen Sie ihn am besten zügig trocknen lassen. Dazu verteilen Sie ihn auf einem Backblech und lassen ihn circa 3 Tage an der frischen Luft trocknen. Dann können Sie den Kaffee auch in einem verschlossenen Behälter für die Ameisenbekämpfung aufbewahren.

Kaffeesatz gegen Ameisen anwenden

Für die Anwendung ist wichtig, dass sie keinen frischen, noch feuchten oder gar nassen, Kaffeesatz verwenden, denn dieser schimmelt sehr schnell.

Sie können den Kaffeesatz in Ihren Wohnräumen, gegen ein Ameisennest im Rasen oder Garten, Ameisenstraßen auf der Terrasse oder auch Ameisenbefall im Hochbeet einsetzen. Egal wo sie vermehrt Ameisen antreffen, Kaffee ist das Hausmittel der Wahl.

Es ist eine vollkommen natürliche Möglichkeit, gegen den Ameisenbefall vorzugehen, ohne dabei für die Tiere Gift zu sein oder die chemische Keule auspacken zu müssen. Der Umwelt wird nicht geschadet, und Ihr Kaffeesatz verendet nicht ungenutzt in der Biotonne.

Gegen Ameisenstraßen in der Wohnung oder auf der Terrasse gehen Sie wie folgt vor:

  1. Ist der Kaffeesatz noch nass oder feucht, müssen Sie ihn erst trocknen lassen.
  2. Den getrockneten Satz zerkrümeln Sie zu Kaffeepulver.
  3. Das Pulver streuen Sie großzügig auf die Ameisenstraßen.
  4. Durch den starken Kaffeeduft verlieren die Ameisen die Orientierung.
  5. Die Krabbler verstreuen sich, die Ameisenstraße löst sich auf.

Ameisen

Im Hochbeet oder Garten können Sie bei Pflanzen, die ein saures Milieu vertragen, Kaffeesatz unter die Erde mischen oder ins Gießwasser geben. Bei anderen Pflanzen im Garten verteilen Sie den Kaffee rund um das Beet herum. Das sollten Sie im Abstand von 1 bis 2 Wochen regelmäßig wiederholen.

Gegen ein Ameisennest im Rasen verfahren Sie wie folgt:

  1. Nehmen Sie den getrockneten Kaffeesatz
  2. und bringen Sie ihn direkt an den Eingängen des Ameisennests an.
  3. Drücken Sie ihn anschließend gut fest.
  4. Die Ameisen müssen sich ein neues Nest suchen, denn dieses finden sie nicht mehr.

Sie sollten den Kaffeesatz nicht auf dem Rasen verstreuen, denn das wird gegen die Ameisen nicht funktionieren. Auch sollten Sie ihn regelmäßig erneuern, damit das ausgelöschte Nest nicht von Neuem besiedelt wird.

Alternativen zum Kaffee

Eine ähnliche Wirkung wie Kaffee für Ameisen haben andere stark riechende Lebensmittel wie Zimtpulver, Knoblauch, Lavendel oder Essig. Diese werden ähnlich wie der Kaffee auf der Ameisenstraße ausgebracht und machen die Tiere orientierungslos.

Essig gegen Ameisen

Im Haus können Sie gegen Ameisen auch natronhaltiges Backpulver verwenden. Dieses Mittel hat nur einen Nachteil: die Tiere werden nicht vertrieben sondern damit getötet, denn es ist für sie giftig.

Backpulver gegen Ameisen

Im Garten: Die beste Alternative für den Kaffee, sollten Sie diesen nicht im Haus haben, ist Brennesseljauche. Auch diese schadet dem Gartem nicht und es wirkt ebenfalls sehr effektiv gegen die krabbelnden Insekten.

Hausmittel gegen Ameisen

Gegen Ameisen im Garten unter der Erde können Sie mit heißem Wasser vorgehen. Sie sollten dieses Mittel aber nicht anwenden, wenn Pflanzen in der Nähe sind, deren Wurzeln sie damit schädigen. Gießen Sie mehrere Tage lang einmal täglich heißes Wasser auf das Ameisennest.