Hausmittel gegen Wespen

Ganz, ohne den geflügelten Insekten ein Leid zuzufügen, können Sie Wespen auf Distanz halten. Ziehen Sie sich einfach entsprechend an. Da sich die gelb-schwarz gestreiften Tiere ebenso, wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge unter anderem von Blütennektar ernähren, sind sie auf bunte Farben fixiert. Tragen Sie farbige Kleidungsstücke, locken Sie damit die Wespen an. Kleiden Sie sich jedoch in Schwarz oder Weiß, werden Sie für Wespen uninteressant.

Doch die kleinen Insekten orientieren sich nicht nur an der Farbe. Auch der Geruch spielt bei der Nahrungssuche eine große Rolle. Wenn Sie Parfums oder Duftwässerchen verwenden, die mit ihrem Aroma einem Blütenduft ähneln, können Sie damit ebenfalls Bienen und Wespen anlocken. Daher sollten Sie im Sommer lieber eine herbe Duftnote wählen, oder das Parfum weglassen.

Sind es nur vereinzelte Tiere, die auf der Nahrungssuche Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse einen Besuch abstatten, fällt die Abwehr nicht schwer. Es gibt eine Vielzahl von Hausmitteln, mit denen Sie die Wespen problemlos und schnell in die Flucht schlagen können. Schwieriger wird es, wenn die getigerten Insekten sich bei Ihnen häuslich eingerichtet haben. Hängt ein Wespennest am Dachbalken, am Balkon oder im Baum neben der Terrasse, ist die Lösung nicht ganz so einfach.

Wespenabwehr

Wespenschreck: Auch ohne Gift müssen herumfliegende Wespen im Garten nicht zur Plage werden. Wenn Sie einen sogenannten Wespenschreck verwenden, bleiben die Tiere freiwillig fern. Der Wespenschreck ist ein Gebilde, das einem natürlichen Wespennest nachempfunden wurde. Er wird in den Baum oder auf die Terrasse gehängt und alle Wespen, die auf den Wespinator zufliegen, vermuten ein feindliches Wespennest und drehen ab.

Feuerschalen: Eine weitere Möglichkeit, mit der Sie beim Grillfest Wespen fernhalten können, besteht im Aufstellen zusätzlicher Feuerschalen. Da die Raubinsekten zwar das Grillfleisch lieben, den Rauch des Feuers aber verabscheuen, lassen sie sich durch Feuerschalen, die um das Grillgut aufgebaut werden, auf sicherer Distanz halten.

Wespenspray können Sie auch zur Wespenabwehr nutzen. Bevor Sie das Spray kaufen, sollten Sie sich aber versichern, dass es sich um ein giftfreies Produkt handelt. Ätherische Öle, die Sie mithilfe des Sprays auf Gartenmöbel oder die Tischdecke aufbringen, halten die Wespen von Ihrem Lieblingsplatz fern. Allerdings verflüchtigt sich der Geruch nach einigen Stunden.

Elektrische Wepsenfalle: Wenn Sie Allergiker sind und sich ein Wespennest in der Nähe Ihrer Wohnung befindet, kann sich für den Innenraum eine elektrische Wespenfalle bezahlt machen. Diese Fallen sind nicht im Freien erlaubt, da sie auch alle anderen Insekten anziehen und töten. Sie wirken schnell und effektiv. Sobald das Insekt die Falle berührt, bekommt es einen Stromschlag und verendet ohne Qualen.

Eine einfache Wespenfalle für die Terrasse können Sie einfach selbst herstellen. Eine Anleitung und weitere Tipps dazu finden Sie hier: Wespenfalle selbst gemacht

Wespen

Hausmittel gegen Wespennest

Als Hausmittel gegen ein Wespennest werden unterschiedliche Möglichkeiten beschrieben. Unter anderem findet sich der Vorschlag, Bremsenreiniger auf das Nest zu sprühen. Dieses Mittel ist zwar für die Tiere tödlich, birgt aber für den Sprayer nicht unerhebliche Gefahren: Selbst mit Schutzkleidung werden die Wespen dadurch so aggressiv, dass es kaum ohne Stiche abgeht.

Eine weitere Möglichkeit, mit Hausmitteln gegen das Wespennest vorzugehen, ist Petroleum. Auch dieses Mittel muss in das Nest verbracht werden. Meist wird dazu ein langes Rohr verwendet, durch welches das Petroleum aus sicherer Entfernung direkt ins Einschlupfloch des Nestes geblasen wird. Da sich die Wespen aber gestört und angegriffen fühlen, reagieren sie, solange sie das noch können, überaus aggressiv!

Hausmittel gegen Wespen

Folgende Hausmittel gegen Wespen haben sich in zahlreichen Fällen als besonders effektiv herausgestellt:

  1. Weihrauch können Sie in zweierlei Form zur Wespenabwehr einsetzen. Entweder Sie geben das ätherische Öl in eine Duftlampe, die ihr Aroma auf der Terrasse verströmt, oder Sie nutzen die Pflanzen selbst. Der Strauch mit den gefiederten Blättern und den weißen Blüten sieht hübsch aus und vertreibt, auch ohne dass er verbrannt wird, die stechenden Insekten.
  2. Basilikum, das Wespen ebenfalls meiden, weil sie den Geruch nicht mögen, hat ebenfalls zwei Vorteile. Erstens lassen sich Basilikumpflanzen mühelos im Blumentopf ziehen und sind als Wespenabwehr nicht an einen festen Standort gebunden. Zweitens haben Sie mit der Gewürzpflanze gleich ein Gewürz zur Hand.
  3. Kaffeepulver: Ein Duft, den jeder passionierte Kaffeetrinker liebt, schlägt Wespen aufs Riechorgan. Geben Sie ein paar Esslöffel Kaffeepulver in ein Schälchen. Stecken Sie einig brennende Streichhölzer ins Pulver und sorgen Sie so dafür, dass der Kaffee zu glühen beginnt. Die entstehenden Röstaromen schlagen Wespen für mindestens eine Stunde in die Flucht.

Natürliche Tipps gegen Wespen

  • Ein weiteres Mittel gegen die kleinen gelb-schwarzen Insekten ist der Staubsauger. Schnell und ohne weitere Lockmittel saugt er vereinzelte Wespen einfach weg.
  • Wenn Sie die Raubinsekten durch ihre natürlichen Feinde dezimieren möchten, müssen Sie sich mit Vögeln gut stellen. Vögel dienen Wespen als Nahrung. Gestalten Sie Ihren Garten vogelfreundlich, denn je mehr Vögel dort verkehren, umso weniger Wespen bevölkern ihn.
  • Weitere interessante Tipps und Möglichkeiten finden Sie hier: Wespen vertreiben

Der wahre Tierfreund arrangiert sich mit den nützlichen Raubinsekten und denkt gar nicht daran sie zu vertreiben. Im Gegenteil: Bieten Sie Wespen immer an der gleichen Stelle, wenn auch Sie essen, Futter an. Legen Sie Schinken aus und stellen Sie überreifes Obst zur Verfügung.

Wespen sind lernfähig. Sie merken sich die Futterquelle und werden während Ihres gemütlichen Frühstücks auf der Terrasse am eigenen wespengerecht gedeckten Frühstückstisch speisen. Achtung: Mit Marmelade und Honig sollten Sie die Tiere nicht füttern, das macht sie aggressiv!